Tel. +43 4876 8226 | E-mail: info@taurerwirt.at

Jetzt im Frühjahr ist der Huflattich (wir nennen ihn „Bachbliemle“) eine der ersten Pflanzen die ihre Blüten entfalten.

Wir haben schon viel davon gepflückt um in den Wintermonaten eine natürliche Medizin im Haus zu haben.

Der bevorzugte Einsatzzweck des Huflattichs in der Naturheilkunde sind Erkrankungen der Atmungsorgane vom einfachen Husten bis hin zum Asthma.
Aber auch gegen Hautprobleme hat der Huflattich viel zu bieten, denn er wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und blutstillend.
Der Huflattich wirkt:    

  • anregend
  • antibakteriell
  • blutstillend
  • entzündungshemmend
  • schleimlösend
  • schweisstreibend
  • tonisierend

- und wird eingesetzt bei:

  • Husten
  • Bronchitis
  • Reizhusten
  • Erkältung
  • Heiserkeit
  • Kehlkopfentzündung
  • Frühjahrsmüdigkeit
  • Stoffwechsel anregend
  • Pickel
  • Ekzeme

Inhaltsstoffe sind:   

Schleim, Ätherische Öle, Bitterstoffe, Gerbstoff, Gerbsäure, Hyperin, Inulin, Mineralstoffe, Pyrrolizidinalkaloide, Salpeter, Saponine, Tannine, Taraxasterol,

Anwendung
Huflattich-Tee oder Tinktur gegen Husten
Das Haupteinsatzgebiet für den Huflattich ist der Husten und all seine Verwandten. Mit seinen einhüllenden Qualitäten lindert er den hartnäckigen Reizhusten und löst den zähen Schleim.
Auch bei Asthma hilft er, freier zu atmen, da er die Bronchien erweitert.
Er kann als Tee oder Tinktur eingenommen werden.
Beliebt sind auch Teemischungen, die je nach Art des Hustens zusammengestellt werden. Für einen trockenen Reizhusten eignet sich z.B. eine Mischung aus:
•    Huflattich
•    Königskerze
•    Süßholz
Zu gleichen Teilen vermischen und als Aufguss zubereiten. In kleinen Schlucken trinken.

Huflattich-Tee für das Verdauungssystem
Tee aus Huflattichblättern fördert die Verdauung, lindert sowohl Verstopfung als auch Durchfall und wirkt gegen Entzündungen im Verdauungstrakt.

Ausserdem stärkt Huflattich-Tee den Appetit.

Huflattich-Tee gegen Hautprobleme
Einen Aufguss der Huflattich-Blüten oder Blätter kann man in Form von Umschlägen oder als Waschung gegen vielerlei Hauterkrankungen verwenden.
Da Huflattich entzündungshemmend, zusammenziehend und antibakteriell wirkt, hilft der Tee gegen Ekzeme, schlecht heilende Wunden, bakterielle Entzündungen (z.B. Rotlauf), leichte Verbrennungen, Venenentzündung und Furunkel. 

Fussbad gegen geschwollene Füsse
Nach einem langen Tag auf den Beinen kann man seine geschwollenen Füsse durch ein Fussbad mit Huflattich lindern.

Frischsaft gegen Ohrenschmerzen
Die Volksheilkunde verwendet frisch gepressten Saft aus den Blättern tropfenweise ins Ohr geträufelt gegen Ohrenschmerzen.

Blütenessenz
Aus den Blüten des Huflattichs kann man auch eine Blütenessenz herstellen, die für Pionierleistungen und die Fähigkeit sich selbst treu zu bleiben steht.


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*
natuerlich verwoehnt taurerwirt
natuerlich zuhause taurerwirt
natuerlich entspannt taurerwirt
natuerlich vital taurerwirt
natuerlich aktiv taurerwirt