Tel. +43 4876 8226 | E-mail: info@taurerwirt.at

Das Fischwasser – Fliegenfischen in Dorferbach, Kalserbach, Teischnitzbach

Fischen Sie in einem unverbauten Gebirgsbach, umgeben von Bergen, Alpenblumen, idyllischen Wäldern oder vorbei an den jahrhundertealten Almen des Dorfertals.


Das obere Dorfertal ist zweifellos eine der schönsten und ursprünglichsten Gegenden in Kals, wobei der Dorferbach selbst die eindrucksvollste Attraktion darstellt. Als typischer Gebirgsbach führt er fast das ganze Jahr über eiskaltes und kristallklares Wasser. Lediglich im Hochsommer kann bei entsprechenden Temperaturen durch den Gletscherschliff das Wasser eingetrübt werden. Hier ist die Urforelle beheimatet, die ab 2012 befischt werden kann.

Versuchen Sie das Befischen der Dabaklamm, in der für diese Höhe kapitale Forellen beheimatet sind oder in schönen langgezogenen, seichten Bachabschnitten und den zahlreichen, mittelgroßen bis großen Pools


talauswärts. Hier ist für jedermann das Richtige dabei. Das perfekte Gebiet, ausschließlich für Fliegenfischer, die es verstehen, auch bei teils verwachsenen Flussabschnitten ihre Erfolge zu feiern.

Im weiteren Verlauf des Dorferbaches, der sich vor Jahrtausenden seinen Weg talauswärts durch das Dorfertal bahnte, wird vorwiegend gefischt. Er liegt nur wenige Schritte vom Hotel Taurerwirt entfernt, bevor er zusammen mit dem Teischnitzbach den Kalserbach bildet. Dieser Gebirgsbach mit einer durchschnittlichen Breite von 5 Metern bietet erstklassige Fischerei auf listige Saiblinge und wunderschön gezeichnete Bachforellen. Auch die Regenbogenforelle gesellt sich gerne dazu, und kann täglich gehakt werden.

 

Talauswärts verändert sich durch diverse Zuflüsse der Charakter des Wassers. Wunderschöne Rieselstrecken wechseln sich ab mit tiefen Gumpen und großen Steinblöcken, wo die eine oder andere Großforelle ihre Runden zieht. Diese Verhältnisse bieten den Fischen einen optimalen Lebensraum und dem Fliegenfischer tausend und eine Möglichkeit, seiner Passion in Vollkommenheit nachzugehen. Dennoch darf man nicht vergessen, dass jeder Fisch für sich ein Überlebenskünstler ist, denn ein Gebirgsbach mit seinen Tücken ist sicherlich nicht das angenehmste Wohnzimmer für eine Forelle.

 

Aufgrund des sehr guten Insektenschlupfs findet man beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fischerei mit der Trockenfliege, doch auch das Fischen mit Nymphe oder  Streamer sind sehr gut umzusetzen.

 

Zum Schutz des Fischbestandes ist am Dorfer- und Kalserbach ausschließlich das Fliegenfischen mit einer künstlichen Fliege ohne Widerhaken gestattet. Beim Einsatz von gewöhnlichen Haken muss der Widerhaken unbedingt angedrückt oder abgefeilt werden. Spinnfischen und andere Methoden sind strengstens untersagt. Auch das Fischen von Brücken aus ist nicht gestattet.

 

Gefischt wird in der Regel mit Fliegenruten von 8 bis 9 Fuß in den Klassen 4 oder 5. Um unseren sehr guten Fischbestand nicht zu gefährden, ist die gesamte Strecke CATCH&RELEASE- Gebiet.

 

Gerne bieten wir Ihnen im Vorfeld eine Gewässerbesichtigung an.


natuerlich verwoehnt taurerwirt
natuerlich zuhause taurerwirt
natuerlich entspannt taurerwirt
natuerlich vital taurerwirt
natuerlich aktiv taurerwirt